Archiv Seite 2

Internationale Jahreskonferenz

„Verstellte Wahrnehmung. Der Holocaust im politischen Gedächtnis der Linken“

Die diesjährige Jahreskonferenz stellt die Frage, ob und aus welchem Grund die Vernichtung des europäischen Judentums als Zentralereignis des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges in der Zeit danach nicht so wahrgenommen worden war, wie es dem Ereignis angemessen gewesen wäre, und wie dies später im Kontext der Erinnerung an den Holocaust auch eingetreten ist. Vor allem will die Konferenz dreierlei Umstände berücksichtigen: erstens die weltpolitische Konstellation des Kalten Krieges und die Furcht vor einem nuklearen Homozid, zweitens die anbrandende Dekolonisierung und die damit verbundenen Kolonialgräuel und drittens, als überaus zentrales Anliegen, den Umstand, dass die linken, sozialistischen und teleologischen Geschichtsdeutungen zu einer verstellten Wahrnehmung auf den Holocaust beigetragen haben. (mehr…)

Nazigedenken demontieren!

Gegen Volk, Nation und Militär!

Kein Naziaufmarsch am 15.11. In München!

demontage

Am 15.11.2008 wollen Nazis in München einen Aufmarsch anlässlich des Volkstrauertages durchführen. Zu dieser Veranstaltung rufen Nazis aus dem Spektrum der Freien Nationalisten München und der NPD auf. Bei diesem so genannten Heldengedenken geht es darum, Wehrmacht -und SS-Soldaten als Helden zu verklären und damit den Nationalsozialismus offen zu verherrlichen. Verhindern wir gemeinsam die Verherrlichung des Nationalsozialismus!

weitere Infos: http://demontage.blogsport.de/

Dalaimann, geh du voran!

Tibet als Provinz westlicher Sinnsuche
Vortrag von Horst Pankow

Sport ist Mord lautete einer der wenigen Slogans aus der versunkenen Welt der alten „Neuen Linken“, die auch nach den postmortalen Desillusionierungsexzessen von Veteranen und Spätberufenen noch eine gewisse Geltung beanspruchen dürfen. Freilich stellt sich in der Rückschau die Bedrohlichkeit öffentlich inszenierter Leibesübungen vor allem als Gefahr an Langeweile zumindest mental zugrunde zugehen dar. Dass Angehörige der „eigenen Nation“ schneller laufen, höher springen und allerlei Kindereien besser beherrschen als „die anderen“ – was nützt das angesichts schwindender Hoffnung im Ozean kapitalistischer Konkurrenz die Strohhalme vermeintlicher Rettung vor den anderen zu erreichen oder der Aussicht mit Strohhalm und anderen gemeinsam unterzugehen. (mehr…)

good night – white pride – Konzert

Solikonzert für die antifaschistische Arbeit der Infogruppe Rosenheim

Amen 81 (Nürnberg)
swally or spit (Rosenheim)
Militant Mind (Waldkraiburg)

Datum: 29. November – 20:00
Ort: Vetternwirtschaft – Oberaustraße 2 – 83026 Rosenheim
Infos: http://www.goodnight-whitepride.de.tf/

Kathrein und Döser – Profiteure der Nazis?

Vortrag mit Professor Dr. Klaus Weber

Professor Dr. Klaus Weber, Mitarbeiter der Geschichtswerkstatt Kolbermoor e.V. und Verfasser einer Chronik seiner Heimatstadt Kolbermoor, wird an Originaldokumenten zeigen, wie Kathrein und Döser sowohl während der NS-Zeit als auch danach auf der Gewinnerseite standen. Allerdings werden die Geschichten der „Verlierer“ nicht vergessen. (mehr…)